GON « Global Organic Network International

Klavierabend

Shoko FUKAI und Emika NINOMIYA

Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19:00 Uhr
im Siebold-Museum Würzburg, Frankfurter Straße 87

12

Benefizveranstaltung für das katastrophengeschädigte
Kinderheim Fujinosono

Programm
Franz Schubert Fantasie f-moll (D 940)
Maurice Ravel Ma mère l’oye (Auswahl)
Edvard Grieg Peer Gynt (Auswahl)
u.a.

Shoko FUKAI
Auf Hokkaido (Japan) geboren, erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. Von 1979
bis 1985 wurde sie am Konservatorium der Stadt Wien im Konzertfach ausgebildet, u.a. bei
Prof. Hans Graf, Prof. Josef Dichler sowie bei Prof. Jürgen Uhde in Stuttgart. Weiteres
Studium von 1988 bis 1990 bei Prof. Andjei Esterhazy in London. Seitdem rege
Konzerttätigkeit mit Klaviersolo und Kammermusik in Japan und Europa. Spezialisiert auf
Wiener Klassik, besonders Beethovens Klaviermusik. Mitglied bei der GMTH (Gesellschaft
für Musiktheorie). Associated Professor an der Hokkaido University of Education.

Emika NINOMIYA
Geboren in Sapporo (Japan). Master-Abschluss an der Tokyo National University of Fine Arts
and Music und (Diplôme superieur de concertiste) an der École Normale de Musique de
Paris. Ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim Concours de Piano de Saint-Nom-la-Bretèche
und dem Diploma d’Honor beim Concours de “Maria Canals” Barcelona. Associate Professor
an der Hokkaido University of Education.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *